Hypnose


70 bis 90 Prozent unserer Bewertungen und Reaktionen, die Ursachen psychosomatischer und seelischer Leiden sind, werden von unserem Unterbewusstsein gesteuert.

Die Medizinische Hypnose kann ein gutes Instrument sein, solche tieferliegenden Konflikte auf sanfte Art und Weise zu lösen und somit die Lebensqualität zu steigern.

 

Grundsätzlich ist Hypnose eine Kurzzeittherapie (2 - 15 Sitzungen). Zuerst findet ein ausführlicher Gesprächstermin statt. Es schließen sich 3 – 5 Hypnosesitzungen (immer mit Vorgespräch) an. Danach werten wir den Verlauf gemeinsam aus.
Je nach Wunsch können Sie die Therapie jederzeit beenden oder auch länger weiterführen.

 

 

 
Hypnose kann unterstützend wirken

 
bei der Behandlung von Ängsten
  bei der Behandlung von Schlafstörungen
  beim Ablegen von störenden Angewohnheiten
  bei der Bewältigung von belastenden Gefühlen
  bei der Verarbeitung belastender Erlebnisse oder Beziehungen
  zur Verbesserung der persönlichen Leistungsfähigkeit und Konzentration
  zur Erreichung persönlicher Wünsche und Ziele
  bei Entspannung und Stressabbau

zudem bei

 
Raucherentwöhnung
  Gewichtsreduktion
  Wellness für die Seele


In folgenden Fällen kann ich keine
Hypnosetherapie anbieten

  Psychosen (z. B. Manie, Schizophrenie)
  Schwere Depression
  Schwere Persönlichkeitsstörungen (z. B. Borderline)
  Kürzlich erlittener Schlaganfall oder Herzinfarkt
  Thrombose
  Epilepsie
  Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  Abhängigkeitserkrankungen (außer Nikotin)
  Einnahme von Neuroleptika oder anderen stark wirksamen Psychopharmaka