Lebensthemen


Es sind meistens die gleichen Grundthemen, die unser Leben zu beherrschen scheinen. Alles, was Sie hier zu diesen Themen lesen, ist meine eigene, subjektive Meinung, die, je nach Blickwinkel, natürlich von Ihrer abweichen kann. Das ist auch ganz in Ordnung so. Vielleicht erkennen Sie sich oder die eine oder andere Situation jedoch wieder.


Die meisten Menschen wollen in ihrer Einzigartigkeit, mit all ihren Ecken, Kanten und Bedürfnissen angenommen werden. Es gibt nichts Wertvolleres, als sich so zeigen zu dürfen, wie man wirklich ist.


Oft definieren wir uns selbst über unsere Leistung, unser Aussehen und darüber, das „Liebe Kind“ zu sein. Solange wir zufrieden sind und es uns gut geht, ist dies eine gute Strategie. Wenn wir dadurch jedoch unser Wohlbefinden stark einschränken und die Energie Richtung Nullpunkt wandert, dann ist es gut, wenn wir noch einen Plan B in der Tasche haben. Und wenn ich Ihnen auch nur eine weitere Sichtweise biete, kann dies bereits ein großer Schritt in Richtung mehr Zufriedenheit sein.


Wir kennen unsere eigenen Bedürfnisse selbst am allerbesten. Dennoch ist es manchmal hilfreich, wenn jemand von außen Unterstützung gibt. Für unsere eigenen Belange sind wir oft betriebsblind. Wir verlegen den  Schauplatz möglicherweise unbewusst auf ganz andere Themen, um nicht genau hinschauen zu müssen. Und das lindert den  Leidensdruck dann höchstens kurzfristig.

Und dann gibt es natürlich noch die echten Lebenskrisen: Ereignisse und Momente im Leben, die einen komplett aushebeln. Nichts ist mehr wie es vorher war. Die Welt zerfällt in Schutt und Asche. Unsere Emotionen überrennen uns.


Wir trauern, nehmen Abschied von Menschen, Situationen, unserer Beziehung, dem langjährig vertrauten Beruf oder von scheinbar sicheren Strukturen. Am liebsten würden wir uns verkriechen oder unseren Schmerz laut herausschreien. Manchmal meldet sich auch die Sinnfrage. Hat unser Leben überhaupt noch einen Sinn?


Doch am Ende dieses langen und dunklen Tunnels scheint wieder das Licht, glimmt die Hoffnung. Es erfolgt eine Reorientierung. Wir sind erfolgreich durch die Krise durchgekommen. Dabei sind wir gewachsen und haben an Selbstvertrauen gewonnen. Und: Jede erfolgreich bewältigte Krise ist eine weitere Ressource in unserem Leben,
auf die wir in schwierigen Situationen zurückgreifen können.


Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich auch die lösungsfokussierte Krisenbewältigung gelernt und stehe Ihnen gerne in schwierigen Situationen zur Seite.